TV-Tipp für den 21. Oktober

TheGreat Silence postete diesen fast 15-minütigen Ausschnitt aus „The Tall T“, weil er ein Fan der dort gezeigten Landschaft ist. Der Ausschnitt ist vom Ende des Films, den ich heute in der deutschen Fassung empfehle:

Tele 5, 20.15

Um Kopf und Kragen (USA 1957, R.: Budd Boetticher)

Drehbuch: Burt Kennedy

LV: Elmore Leonard: The Captives, 1955 (Kurzgeschichte)

Nach einem Überfall auf eine Postkutsche nehmen die Banditen die Passagiere als Geisel. Sie wollen von ihnen Lösegeld erpressen. Aber sie haben nicht mit Brennan gerechnet.

Gelungene Verfilmung einer frühen Kurzgeschichte von Elmore Leonard. Aber bei den Western-Verfilmungen war die Ausbeute schon immer besser und Budd Boetticher hat mit Randolph Scott einige seiner besten Western inszeniert.

„Schlüssig konstruierter, dicht und spannend inszenierter, harter Western.“ (Lexikon des internationalen Films)

Budd Boetticher über diesen Film: „Ich schätze The Tall T sehr, es ist einer meiner besten Filme: Besonders liebe ich die Figur, die Richard Boone spielt; das war der wirkliche Beginn seiner Karriere. Es ist ein sehr guter Western. Er brachte Maureen O’Sullivan, die eine wunderbare Schauspielerin ist, auf die Leinwand zurück. Was der Titel bedeuten soll, habe ich selbst nie verstanden. Der Titel der Erzählung, die dem Drehbuch zugrunde lag, war The Captives, aber an diesem Titel hatte eine andere Gesellschaft die Rechte. Wir haben den fertigen Film nach New York geschickt, und die Bürokraten da, die von nichts eine Ahnung haben, haben ihm diesen ‚kommerziellen’ Titel gegeben, der mit dem Film überhaupt nichts zu tun hat. T soll vielleicht für Texas oder Terror stehen. Eine Frage, die an mich gestellt worden ist, finde ich sehr amüsant. Es heißt, die meisten meiner Banditen hätten sexuelle Obsessionen. Es ist mir nie eingefallen, dass sie so etwas hätten oder dass ich etwa so etwas hätte. Ich glaube, dass Sexualität für einen Mann, der diesen Namen verdient, eine sehr wichtige Sache ist. Es ist so wichtig wie Schlafen und Essen, nur noch viel angenehmer und unterhaltsamer. Der Umstand, dass ein Mann eine Frau begehrt oder umgekehrt, ist absolut normal. Meine Figuren interessieren mich sehr als Menschen, aber ich ziehe es vor, ihnen eine moralische Dimension zu geben, statt mich mit ihren physischen Obsessionen abzugeben.“

Mit Randolph Scott, Richard Boone, Maureen O’Sullivan, Henry Silva

Wiederholung: Mittwoch, 22. Oktober, 09.30 Uhr

Hinweise

Homepage von Elmore Leonard

Meine Besprechung von „Up in Honey’s Room“ (2007)

Meine Besprechung von „Gangsterbraut“ (The hot Kid, 2005)

Meine Besprechung von „Callgirls“ (Mr. Paradise, 2004)

Mein Porträt „Man nennt ihn Dutch – Elmore Leonard zum Achtzigsten“

Images Journal: 30 great Westerns: The Tall T (und hier die komplette Liste)

FilmFreakCentral über „The Tall T“ (3 von 4 Sterne)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: