Kleinkram: Über Tom Piccirilli, Martina Cole, J. D. Rhoades, einige Drehbücher (der neue Eastwood, Darabont-Indiana-Jones,…), und James Bond

Tom Piccirilli (Killzone) blogt seit wenigen Tagen unter „The Cold Spot“ (Gleichzeitig der Titel seines neuesten Buches.) eifrig über Filme (eine Ehrenrettung für die schrottige James-M.-Cain-Verfilmung „Butterfly – Der blonde Schmetterling“), Bücher (ein Abfeiern von David Schows Hard-Case-Crime-Buch „Gun Work“ und Tony Hillerman) und warum er vom Horror- zum Thrillergenre/Neo-Noir wechselte:

The older I’ve gotten the less interested I’ve been in the fantastical, for some reason. Maybe it’s just yet another sign of my mid-life crisis, but I find the world at large to be a more disturbing place than anything I’m likely to find in horror/dark fantasy fiction. Maybe this was always the case, but it never felt like it before.

The Rap Sheet berichtet über die Präsentation des neuen Buches „The Business“ von Martina Cole.

J. D. Rhoades (noch kein deutscher Verleger, aber eine Shamus-Nominierung) gesteht:

And the truth is, even though I believe stupidity and chaos are more to blame for the bad stuff in the  world, I like  good conspiracy fiction (even some bad, cheesy conspiracy fiction) as much as the next guy.

Das von George Lucas abgelehnte Drehbuch von Frank Darabont für den vierten Indiana-Jones-Film ist inzwischen hier gelandet.

Universal Pictures und Paramount haben für das Oscar-Rennen bereits die ersten beiden Drehbücher online gestellt. Es sind

„Changeling“ (Der Fremde Sohn, Regie: Clint Eastwood, Drehbuch: Michael Straczynski)

– „Frost/Nixon“ (Regie: Ron Howard, Drehbuch: Peter Morgan, nach seinem Theaterstück)

„Defiance“ (Regie: Edward Zwick, Drehbuch: Clayton Frohman, Edward Zwick)

– „The Ducess“ (Regie: Saul Dibb, Drehbuch: Jeffery Hatcher, Anders Thomas Jensen, Saul Dibb)

Bis auf „Defiance“ (noch kein deutscher Starttermin) sind alle Filme für Februar/März 2009 angekündigt.

Gestern war die Weltpremiere des neuen James-Bond-Films „Ein Quantum Trost“ (Quantum of Solace). Spiegel und Frankfurter Rundschau berichten.

Die Kritiken für den Film sind gemischt, aber im grünen Bereich. In einer Woche, nach der Deutschlandpremiere, wissen wir mehr.

Bis dahin:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: