Kurzkritik: Leonardo Padura: Der Schwanz der Schlange

Wenn „Der Schwanz der Schlange“ mit unter 180 Seiten nicht so kurz gewesen wäre, hätte ich Leonado Paduras neues Buch nicht zu Ende gelesen. Immerhin hat Padura sich mit seinem Havanna-Quartett in die Herzen der Kritiker und Leser geschrieben, „Adiós Hemingway“, ebenfalls mit Mario Conde, gefiel mir gut.

In der Erzählung „Der Schwanz der Schlange“ muss Conde 1989 den Mord an einem Chinesen, an dessen Körper seltsame Zeichen angebracht wurden, aufklären.

Aber an dieser Mordermittlung hat Padura kein Interesse. Eher geht es um die Porträts von einigen chinesischen Emigranten, die Conde Geschichten aus ihrem Leben erzählen, und Condes Leben, zwischen seiner Jugendliebe, einer sexy chinesischen Kollegin und seinem im Rollstuhl sitzendem Freund.

Der Schwanz der Schlange“ liest sich aber nie wie eine schlüssige Geschichte, sondern immer wie ein wahlloser Griff in den Zettelkasten, bei dem einfach unzusammenhängende Szenen zu einem konfliktfreiem Textkorpus zusammengefügt wurden.

Aber so war es nicht. Im Nachwort sagt Padura, dass die Geschichte bereits in anderen Versionen erschien, sie ihm im Rückblick als zu einfach gestrickt erschien und er sie für die jetzige, endgültige (?) Version überarbeitete. Nun, einfach gestrickt ist sie jetzt nicht mehr, aber die Mischung aus desinteressiert mitgeschleiftem Krimiplot, banalem Privatleben und einigen Zeitsprüngen geht einfach nicht auf. Dass die Charaktere alles seltsam blass bleiben und einige Formulierungen furchtbar umständlich sind, trägt natürlich nur zum Verdruss über die gestohlene Zeit bei.

Leonardo Padura: Der Schwanz der Schlange

(übersetzt von Hans-Joachim Hartsein)

Unionsverlag, 2012

192 Seiten

18,95 Euro

Originalausgabe

La cola de la serpiente

Tusquets Editores, Barcelona 2011

Hinweise

Unionverlag über Leonardo Padura

Meine Besprechung von Leonardo Paduras „Adiós Hemingway“ (Adiós Hemingway, 2006)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: