Deutscher Filmpreis 2020: Die Gewinner

Coronabedingt erfolgte die Preisverleihung des 70. Deutschen Filmpreises am Freitag ohne Publikum. Das änderte nichts daran, dass sie im Fernsehen übertragen wurde und dass viel Geld verteilt wurde. In den meisten Kategorien waren nur drei Personen bzw. Filme nominiert. Allein schon angesichts dieses überschaubaren Wettbewerbs, konnte man sich, im Gegensatz zu den Oscars, die potentiellen Gewinner schon vor der Preisverleihung ausrechnen. Insofern überraschen mich die vielen, durchaus verdienten Preise für „Systemsprenger“ nicht. Auch die Ignoranz gegenüber „Lara“ und „Undine“ (demnächst im Kino) überrascht nicht. Das war schon so bei den Nominierungen.

Die Gewinner sind:

Bester Spielfilm

Gold: „Systemsprenger“ von Nora Fingscheidt

Silber: „Berlin Alexanderplatz“ von Burhan Qurbani (läuft irgendwann im Kino)

Bronze: „Es gilt das gesprochene Wort“ von Ilker Çatak

Bester Dokumentarfilm

Born in Evin“ von Maryam Zaree

Bester Kinderfilm

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Caroline Link

Beste weibliche Hauptrolle

Helena Zengel („Systemsprenger“)

Beste männliche Hauptrolle

Albrecht Schuch („Systemsprenger“)

Beste weibliche Nebenrolle

Gabriela Maria Schmeide („Systemsprenger“)

Beste männliche Nebenrolle

Albrecht Schuch („Berlin Alexanderplatz“)

Beste Regie

Nora Fingscheidt („Systemsprenger“)

Bestes Drehbuch

Nora Fingscheidt („Systemsprenger“)

Beste Kamera

Yoshi Heimrath („Berlin Alexanderplatz“)

Bester Schnitt

Stephan Bechinger und Julia Kovalenko („Systemsprenger“)

Beste Musik

Dascha Dauenhauer („Berlin Alexanderplatz“)

Bestes Szenenbild

Silke Buhr („Berlin Alexanderplatz“)

Bestes Kostümbild

Sabine Böbbis („Lindenberg! Mach dein Ding“)

Bestes Maskenbild

Astrid Weber und Hannah Fischleder („Lindenberg! Mach dein Ding“)

Beste Tongestaltung

Corinna Zink, Jonathan Schorr, Dominik Leube, Oscar Stiebitz und Gregor Bonse („Systemsprenger“)

Beste visuelle Effekte und Animation

Jan Stoltz und Claudius Urban („Die Känguru-Chroniken“)

Besucherstärkster Film des Jahres

Das perfekte Geheimnis“ von Bora Dagtekin

Ehrenpreis

Edgar Reitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: