TV-Tipp für den 31. März: Kikujiros Sommer

Arte, 22.55

Kikujiros Sommer (Kikujiro no Natsu, Japan 1999)

Regie: Takeshi Kitano

Drehbuch: Takeshi Kitano

Der Yakuza und Taugenichts Kikujiro muss auf den achtjährigen Masao, der seine Mutter sucht, aufpassen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg.

In seinem achten Spielfilm bleibt Takeshi Kitano der Welt der Yakuza zwar treu, aber die Gesichte ist keine brutal-lakonische Gangstergeschichte, sondern ein wunderschön verspieltes Roadmovie, in dem ein Mann neue Seiten an sich kennen lernt.

ein wunderhübsch dahinplätscherndes, loses Reisejournal, surreale Slapstickeinlagen und eine große Portion despotischen Kitano-Humors sorgen ständig für Überraschungen.“ (Robert Weixlbaumer, tip 24/99)

Davor, um 22.00 Uhr, zeigt Arte die brandeue Doku „Takeshi Kitano – Japans unangepasster Star“ (Frankreich 2020).

mit Beat Takeshi, Yusuke Sekiguchi, Kayoko Kishimoto, Yuko Daike, Kazuko Yoshiyuiki

Hinweise

Rotten Tomatoes über „Kikujiros Sommer“

Wikipedia über „Kikujiros Sommer“ (deutsch, englisch)

Meine Besprechung von Takeshi Kitanos „Outrage Beyond“ (Autoreiji: Biyondo, Japan 2012)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: