Promis in Berlin

In den ersten Novembertagen besuchen drei Männer, die ihr Geld mit dem Planen von Straftaten verdienen, Berlin.

Am Montag, den 1. November, startet Thrillerautor John Katzenbach die Lesetour zu seinem neuen Roman „Der Professor“ (What comes next, 2010) um 20.00 Uhr im Berliner Kriminaltheater (Palisadenstraße 48). Günter Keil moderiert. Rainer Strecker liest die deutschen Teile.

In „Der Professor“ sieht der demente, pensionierte Psychologieprofessor Adrian Thomas, wie ein sechzehnjähriges Mädchen in einen Lieferwagen gezerrt wird. Hat er gerade eine Entführung beobachtet oder spielt sein Gedächtnis ihm einen Streich? Er will es herausfinden.

John Katzenbach: Der Professor

(übersetzt von Anke und Eberhard Kreutzer)

Droemer, 2010

560 Seiten

19,99 Euro

Am Donnerstag, den 4. November, gibt es in der Krimibuchhandlung „Miss Marple“ (Weimarer Straße 117) eine große Kriminacht mit Kevin Wignall und Simon Kernick. Johannes Steck liest die deutschen Teile.

Simon Kernick veröffentlicht zuletzt „Verdächtig“ (Target, 2009). In dem Thriller wacht der Schriftsteller Rob Fallon in der Wohnung von Jenny, der Freundin seines besten Freundes auf. Kurz darauf brechen zwei Männer ein und entführen Jenny. Als Rob zur Polizei geht, glaubt sie ihm nicht und in Jennys Apartment sind keine Spuren von der Entführung zu finden. Rob beginnt auf eigene Faust Jenny zu suchen.

Kevin Wignall hat ebenfalls sein letztes Buch „Die letzte Wahrheit“ (Who is Conrad Hirst?, 2007) im Gepäck. Der Krimi über den Auftragskiller Conrad Hirst, der aussteigen will und dafür einige Zeugen beseitigen muss, war für den Edgar- und Barry-Award nominiert. Das dürfte doch als Empfehlung ausreichen?

Simon Kernick: Verdächtig

(übersetzt von Gunter Blank)

Heyne, 2010

464 Seiten

8,95 Euro

Kevin Wignall: Die letzte Wahrheit

(übersetzt von Teja Schwaner)

Heyne, 2010

304 Seiten

7,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: