TV-Tipp für den 23. Juni

Pro 7, 22.10

24: 06:00 – 08:00 Uhr (USA 2007, R.: Jon Cassar)

Drehbuch: Howard Gordon, Manny Coto

Erfinder: Joel Surnow, Robert Cochran

Jack Bauer erlebt wieder einen dieser Tage. Zwanzig Monate wurde er in einem chinesischen Gefängnis gefoltert. Währenddessen häuften sich in den USA terroristische Anschläge und die USA werden immer mehr zu einem Polizeistaat mit Internierungslagern. Präsident Wayne Palmer (Bruder von Ex-Präsident David Palmer) sieht nur eine Möglichkeit, weitere Anschläge zu verhindern. Er geht auf ein Angebot von Abu Fayed ein. Fayed will, wenn ihm Jack Bauer übergeben wird, den Aufenthaltsort von Hamri Al-Assad verraten.

Deshalb wird Bauer aus den Händen der Chinesen freigekauft und wenige Minuten später in die Hände eines Mannes übergeben, der Bauer für den Tod seines Bruders bestrafen will. Während Fayed Bauer foltert, sagt er ihm, dass nicht Al-Assad, sondern er hinter den Anschlägen steckt. Al-Assad ist in die USA gekommen, um weitere Anschläge zu verhindern.

Nachdem Jack Bauer das erfahren hat, bricht er aus Fayeds Gefängnis aus. Auf seiner Flucht versucht er Präsident Palmer zu überzeugen, dass Al-Assad nicht getötet wird. Nachdem ihm das nicht gelingt, rettet er Al-Assad auf eigene Faust vor dem Tod und wir haben eine der typischen „24“-Konstellationen, in der Todfeinde aufgrund der äußeren Umstände zu Verbündeten werden.

Beginnen wir mit dem größten Unterschied zu den vorherigen fünf „24“-Staffeln: Nach der fast zweijährigen Folter zweifelt Jack Bauer mehrmals, ob er diese Arbeit noch tun kann. Die zweite große Entwicklung ist, dass die Macher nach der fast dreimonatigen Terrorwelle zeigen, wie ein demokratischer Staat sich in einen Polizeistaat verwandelt und wie schnell dafür die Bürgerrechte geopfert werden.

Gleich geblieben ist die CTU-Zentrale. Viele vertraute Charaktere (Chloe O’Brian, Bill Buchanan, Curtis Manning und Karen Hayes) sind wieder dabei. Die Folgen enden mit einem Cliffhanger und es ist spannende Unterhaltung.

Die Vorwürfe, dass sich alles wiederhole, stimmen einerseits. Aber andererseits wird das auch keiner anderen Krimiserie zum Vorwurf gemacht (Oder haben Sie schon einmal gelesen, dass die neue Staffel von CSI schwach sei, weil es schon wieder nur um Mordfälle gehe, ständig DNS-Spuren verfolgt würden und der abgelegte Liebhaber der Mörder ist?). Und außerdem sind es keine Eins-zu-Eins-Wiederholungen, sondern Variationen von Situationen innerhalb einer gegebenen Welt.

Unverständlich ist dagegen der Sendetermin. Natürlich muss Pro 7 die sechste Staffel irgendwann ausstrahlen, aber ausgerechnet im Sommer, wenn Viele in Urlaub fahren, eine Serie mit einer zusammenhängenden Handlung zu zeigen ist nicht gerade quotenfördernd.

Die DVD-Box erscheint am 10. Oktober.

Mit Kiefer Sutherland (Jack Bauer), Mary Lynn Rajskub (Chloe O’Brian), DB Woodside (Präsident Wayne Palmer), James Morrison (Bill Buchanan), Peter MacNicol (Tom Lennox), Jayne Atkinson (Karen Hayes), Carlo Rota (Morris O’Brian), Eric Balfour (Milo Pressman), Marisol Nichols (Nadia Yassir), Roger Cross (Curtis Manning), Adoni Maropis ( Abu Fayed), Alexander Siddig (Hamri Al-Assad)

Hinweise

Pro 7 über „24“ (mehr als nichts)

Fox über „24“ (schön umfangreich)

24 – eine deutsche Fanseite

Meine Besprechung von Michael Goldmans „24: Staffel 1 – 6 – Wettlauf gegen die Zeit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: