Die Krimibestenliste Januar 2023

Neues Jahr, neuer Monat, neue Krimibestenliste, wie gewohnt präsentiert vom Deutschlandfunk Kultur. Und dieses Mal sogar mit einer kleinen Sensation. Denn mit Tade Thompsons „Fern vom Licht des Himmels“ steht sogar ein vorzüglicher Science-Fiction-Roman auf der blutigen Liste:

1) Johannes Groschupf: Die Stunde der Hyänen

Suhrkamp, 265 Seiten, 16,00 Euro

2) Attica Locke: Pleasantville

(Übersetzt von Andrea Stumpf)

Polar, 452 Seiten, 26,00 Euro

3) Tade Thompson: Fern vom Licht des Himmels

(Übersetzt von Jakob Schmidt)

Golkonda, 384 Seiten, 20,00 Euro

4) Tom Lin: Die tausend Verbrechen des Ming Tsu

(Übersetzt von Volker Oldenburg)

Suhrkamp, 304 Seiten, 16,00 Euro

5) Sara Paretsky: Schiebung

(Übersetzt von Else Laudan)

Ariadne im Argument-Verlag, 509 Seiten, 25,00 Euro

6) Jamey Bradbury: Wild

(Übersetzt von Lydia Dimitrow)

Lenos, 390 Seiten, 26,00 Euro

7) Iben Albinus: Damaskus

(Übersetzt von Kerstin Schöps)

Hoffman und Campe, 512 Seiten, 24,00 Euro

8) Gu Byeong-mo: Frau mit Messer

(Übersetzt von Wibke Kuhn)

Ullstein, 286 Seiten, 22,99 Euro

9) Matthias Wittekindt: Die rote Jawa

Kampa, 221 Seiten, 19,90 Euro

10) Sally McGrane: Die Hand von Odessa

(Übersetzt von Diana Feuerbach)

Voland und Quist, 416 Seiten, 24,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: